Nutzungsbedingungen

Auf der Plattform erhalten Sie Zugang zur Nutzung der Videosprechstunde mit Ihrem Arzt.

a.    Die Videosprechstunde findet über eine verschlüsselte Verbindung unmittelbar zwischen Ihnen und Ihrem Arzt statt.

 

b.    Die Deutsche Arzt AG stellt ausschließlich die Nutzung der Plattform zur Verfügung und erhebt von Ihnen keine Kosten für die Nutzung. Sie gehen durch die Nutzung der Plattform keine vertraglichen Bindungen mit Deutsche Arzt AG ein.

c.     Für die Nutzung der Videosprechstunde müssen Sie sich nicht registrieren. Für den Login wird der Zugangscode benötigt. Die Deutsche Arzt AG erhebt keine persönlichen Daten. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert

d.    Die Videositzung wird nicht aufgezeichnet oder gespeichert. Die zwischen Ihnen und dem Arzt über die Plattform ausgetauschten Dokumente werden ebenfalls nicht durch die Deutsche Arzt AG gespeichert.

e.    Die auf dieser Plattform angebotenen medizinischen Leistungen werden ausschließlich von Ihrem Arzt angeboten.

f.      Die Deutsche Arzt AG ist nicht für die Inhalte der Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Arzt verantwortlich.

g.    Die Deutsche Arzt AG ist nicht für Schäden verantwortlich, die aufgrund unzureichender Sicherheitsmaßnahmen, z.B. bei der Übermittlung von Malwareinfizierten Dateien auf der Plattform zwischen Ihnen und dem Arzt, verursacht werden.

h.    Mit Eingabe des Zugangscodes versichern Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

 

Technische Voraussetzung der Nutzung

Zur Nutzung bedarf es folgender technischer Anforderungen an Ihre Hardware:

·         Betriebssystem: Windows 7, MacOS 10

·         Prozessor: Intel Core i3-3217 1,8 Ghz, AMD Sempron 3100+

·         Arbeitsspeicher: 4 GB RAM

·         Grafikkarte (z.B. Intel HD Graphics)

·         Soundkarte (meist auf Mainboard inklusive)

·         Lautsprecher

·         Web-Cam (z.B. Logitech C525)

·         Internetverbindung: 2 MBit (Downstream)

·         Browser: Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari

·         (Bitte immer die neueste Version der Browser verwenden!)

 

Ablauf der elektronischen Visite

a.    Rufen Sie über den Browser Google Chrome oder Mozilla Firefox die Webseitehttps://app.srechstunde.online auf.

b.    Geben Sie im Bereich „Patienten-Login“ in das entsprechende Feld Ihren Zugangscode ein. Ihr Arzt hat Ihren Termin zu diesem spezifischen Zugangscode hinterlegt. Der Login ist daher nur möglich, wenn Sie den Zugangscode eingeben.

          i.    Durch Anklicken der Schaltfläche Sitzung starten“ gelangen Sie in das virtuelle Sprechzimmer Ihres jeweiligen Arztes. Ihr Arzt wird anschließend Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

         ii.    Nach Abschluss der Behandlung können Sie das Gespräch beenden.

 

Behandlungsvertrag und Kosten der Behandlung

Bei der Durchführung der Videosprechstunde zwischen Ihnen und dem Arzt kommt ein gesonderter Behandlungsvertrag mit Ihnen und dem jeweiligen Arzt zustande. Diesen schließen Siedirekt mit Ihrem Arzt. Die Abrechnung der im Rahmen der Videosprechstunde erbrachten ärztlichen Leistung erfolgt durch den Arzt gegenüber der Krankenkasse bzw. bei Selbstzahlern gegenüber Ihnen entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Bitte beachten Sie:

a.    Halten Sie Ihren Zugangscode gegenüber unbefugten Dritten geheim. Informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, sobald sie davon Kenntnis erlangt haben, dass unbefugten Dritten der Zugangscode bekannt ist.

b.    Nehmen Sie während der Nutzung der Plattform keine Äußerungen oder Handlungen vor, deren Bereitstellung, Veröffentlichung und Nutzung gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstößt.

c.     Es besteht ein Aufzeichnungsverbot für die gesamte Zeit der Videosprechstunde. Die Teilnehmer der Videosprechstunde gewährleisten, dass sie zu keiner Zeit Ton- oder Bildaufzeichnungen der Video-Sprechstunde anfertigen.

d.    Das Schalten von Werbung im Rahmen der Videosprechstunde ist untersagt.

e.    Die Informationen, die per Chat ausgetauscht werden, müssen separat dokumentiert werden, da der Chat nach der Beendigung der Videosprechstunde gelöscht wird.

f.      Der Patient muss in einem der beiden vorangegangenen Quartale beim Arzt in der Praxis zur Behandlung / Beratung gewesen sein. Der Erstkontakt zum Arzt ist über die Video-Sprechstunde untersagt.

g.    Vor der Nutzung der Videosprechstunde ist der Patient verpflichtet, die Einwilligungserklärung vom Arzt zu unterzeichnen.

h.    Die Teilnehmer sind sich einig, dass die Videosprechstunde freiwillig ist.

i.      Zu Beginn der Video-Sprechstunde, hat auf beiden Seiten die Vorstellung zu erfolgen. Es kann sein, dass der Patient vom Arzt aufgefordert wird sein, sein Personalausweis oder Krankenversicherungskarte (mit Bild) vorzuzeigen.

Stand Januar 2018